[Kampagnen] Der Eiskönig I - Die Nomaden

Diskussionen zur Welt Jhendor und dort spielenden Kampagnen
Post Reply
User avatar
Uthoroc
Site Admin
Posts: 186
Joined: Thu Jan 03, 2008 5:22 pm
Location: Siegen, Germany
Contact:

[Kampagnen] Der Eiskönig I - Die Nomaden

Post by Uthoroc » Tue Mar 09, 2010 10:07 am

Hier will ich mal alte Informationen zu den vergangenen Kampagnen auf Jhendor sammeln. Wer Fragen oder Infos zu den jeweiligen Geschichten hat, ist hoch willkommen sie hier zu posten. Es geht los mit der Kurzzusammenfassung, der ersten Nomaden-Kampagne:
Jhendor Kampagne "Der Eiskönig"

Was bisher geschah

Teil 1 - Die Nomaden
Beteiligte Charaktere: Jarryd (Stef), Koolun (Mert), Horsa/Setanta (Uwe), Sarco (Andreas), D'chando (Dirk), Anthra-cen (Thomas), Harkon (Georg), Orish (Heike)


- Das Nomadenvolk der Larman auf den Ebenen von Achdar wird von Eindringlingen aus den drehwärtigen (östlichen) Ländern angegriffen. Die Angreifer - die Luaran - sind ihrerseits auf der Flucht vor den aggressiven Ayrinim.
- Die Ayrinim werden von einem fremden Feldherren, der nicht aus ihrem Volk ist angeführt - Uthoroc dem Grausamen - und bedrohen das Königreich Niamorn.
- Die Ahnengeister der Larman geraten in Aufruhr und bei der Suche nach der Ursache entdecken die Schamanen einen unheiligen Ort tief im Reich des Eiskönigs, von dem die Unruhe ausgeht: Den "Ort, der zweifach ist".
- Bei dem Versuch diesen Ort zu zerstören, kehren die Geister fast aller Schamanen nicht von der Geisterebene zurück.
- Auf der Suche nach seinem Meister entdeckt der Schamanenlehrling Sarco, dass die Geister der Schamanen, wie auch viele andere Seelen, am "Ort der zweifach ist" in Kristallen gefangen gehalten werden. Er entwendet einen Kristall, der den Geist der Zauberin Alessandra aus Chélekar enthält.
- Von Alessandra erfahren die Nomaden zum ersten Mal vom bevorstehenden "Dritten Kommen" des mythischen Eiskönigs und das Uthoroc einer seiner Feldherren ist.

- Die Larman schicken eine Expedition nach Niamorn und erleben dort Intrigen unter den Menschen und den katzenartigen Shirurshad von Tiunshai, die ein Bündnis dieser Reiche gegen Uthoroc verhindern. Aus dem benachbarten Zaubererreich Orn kommt keine Hilfe und Niamorn wird von den Ayrinim erobert.
- Die Kundschafter der Larman werden von Uthorocs Truppen gefangen genommen, aber dieser schickt sie mit einem Bündnisangebot zurück zu ihrem Stamm. Er will, dass die Larman auf seiner Seite kämpfen.
- Auf die Bitte, den gefallenen Anthra-cen ins Leben zurück zu rufen, erweckt Uthoroc diesem zu grausigem Unleben.

- Zurück bei ihrem Volk überbringen die Kundschafter Uthorocs Nachricht, aber die Stammesversammlung lehnt das Angebot ab. Stattdessen soll auf dem nächsten Frühlingsfest ein Kriegshäuptling gewählt werden, der die Larman gegen Uthorocs Horden in den Kampf führt.
- Auf dem Frühlingsfest erscheint Uthoroc höchst selbst und fordert die vier besten Krieger der Larman heraus, um selber Kriegshäuptling zu werden. Die Befragung der Ahnen ergibt, dass er das Recht dazu hat, denn er entstammt anscheinend selbst dem Volk der Ebenen.
- Uthoroc gewinnt den Kampf und wird Kriegshäuptling der Larman. Viele von seiner Stärke begeisterte junge Krieger folgen ihm.
- Einige wenige Larman, insbesondere die Kundschafter, die in Niamorn Uthorocs grausames Wirken aus erster Hand erlebt haben, verlassen den Stamm. Sie wollen Alessandras Seele ins ferne Chélekar bringen, und sie mit ihrem Körper wiederzuvereinigen.

- Auf der Reise geraten die Nomaden in Auseinandersetzungen um den Thron von Gwynneth, ein den Tlaroi tributpflichtiges Königreich am Meer der Kälte. Im Auftrag des Söldnerführers Malvin schließt sich ihnen der Krieger Setanta an.
- Die Schmiedin Jarryd erhält von einem Zauberschmied den dienstbaren Feuergeist Igno geschenkt und verliebt sich in diesen.
- In Chélekar finden die Nomaden den Körper Alessandras und schaffen es mit Hilfe ihrer Söhne, Geist und Körper wieder zu vereinigen. Die dankbare Zauberin ermöglicht es ihnen körperlich zum "Ort der zweifach ist" zu reisen, wo sie drauf hoffen, die Geister ihrer Schamanen zu befreien.
- Der "Ort der zweifach ist" stellt sich als Feste des Eiskönigs höchstselbst heraus, dennoch gelingt es den Nomaden die Kristalle zu stehlen, in denen ihre Schamanen gefangen sind. Mit Hilfe eines feindseligen Schattenelementars, dessen Wahren Namen sie aber kennen, gelingt es ihnen zu entkommen.

- Jarryd ist von Igno schwanger.
- Rückkehr auf die Ebenen von Achdar. Die meisten Schamanen können aufgeweckt werden, aber einige Kristalle sind verloren und anderen hat die Gefangenschaft den Verstand gekostet.
- Beim Frühlingsfest kehren die mit Uthoroc in den Krieg gezogenen Stammesmitglieder zurück. Nach dem Ratschluss der Schamanen wird Uthoroc von der Stammesversammlung aus dem Volk der Larman ausgestoßen und das Bündnis mit ihm aufgehoben.
- Eine mächtige Ahnenbeschwörung vermischt beim Frühlingsfest Vergangenheit und Gegenwart, und die Nomaden werden Zeuge, wie auf einem lange zurück liegenden Fest der junge Schamane Uthoroc eine fremdländische Zauberin trifft - Alessandra - und die Abordnung eines mächtigen Reiches, das die Unterwerfung der Nomanden fordert, besiegt.

- Jarryds Tochter Rian wird geboren. Beim Ritual der Namensgebung stiehlt der wahnsinnig gewordene Schamane Timark ihre Nabelschnur.
- Man verfolgt den Schamanen und kann ihn schließlich in einer alten Zuflucht in den randwärtigen Bergen stellen, und ein von ihm geplantes Ritual verhindern. Was er genau vorhatte bleibt jedoch unklar.
Maps & More - Making maps for a living
Mein Arbeits- und Hobbyblog

Der Ringkrieg - Eine Fan-Webseite zum Brettspiel
Rezension, Videos, Strategie-Tipps, Bildergalerie, FAQ und mehr

Post Reply