(S)Entries - Der Einstieg

Diskussionen zur NBA Kampagne
Post Reply
User avatar
Uthoroc
Site Admin
Posts: 196
Joined: Thu Jan 03, 2008 5:22 pm
Location: Siegen, Germany
Contact:

(S)Entries - Der Einstieg

Post by Uthoroc » Thu Mar 21, 2019 5:49 pm

Im März 2019 treffen sich 5 Personen in einem unscheinbaren Hotel am Rande von Dubrovnik. Georg Rudek, ein kroatischer Mittelsmann (Fixer) mit Verbindungen auf dem ganzen Balkan, hat sie für einen Auftrag zusammen getrommelt. Die einzigen beiden, sie sich schon kennen, sind der Brite Monroe White (MI6) und der Israeli Almog Ben-Barak (Mossad). Rudek selbst kennt offensichtlich den Engländer Cain Dunscissors (Francis Crick Institute), aber die beiden anderen sind Fremde: Artjom Sergejev (ALFA/FSB) und Claire Bertrand (Croix Rouge). Die beiden sind es auch, die kein Nummernkonto zur Verfügung haben, auf das die Anzahlung (€50.000 pro Person) für die Operation überwiesen werden kann. Bargeld muss Rudek erst noch besorgen und bittet sich dafür Zeit bis morgen Mittag aus.

Für diese Geld gilt es einem kanadischen NATO-General sein Laptop zu entwenden, und dafür zu sorgen, dass die Daten nicht dabei sind, wenn dieser General Lennart in sechs Tagen seinen Dienst in Europa beendet und nach Kanada zurückkehrt.

Brigadegeneral Malcolm Lennart ist im NATO HQ in Sarajevo stationiert und ist möglicherweise im Rahmen seiner Logistikaufgaben oder seiner Verbindungen zu UN Investigatoren in Iraq und Syrien auf Dinge gestoßen, die er eigentlich nicht wissen sollte. Allerdings hat er keine offiziellen Berichte eingereicht und hält seine Daten von aller Umwelt abgeschirmt nur auf seinem Laptop, dass er immer bei sich trägt, und auch gegen die Sicherheitsbestimmungen mit sich nach Hause nimmt.

Nachdem der Laptop besorgt ist, soll er an einen gewissen Anton Dedopovic übergeben werden. Dafür bekommen die Agenten Koordinaten für den Ort und eine Telefonnummer, über die sie den Zeitpunkt vereinbaren können. Der Name ist Monroe kein Unbekannter, Dedopovic ist ein gut vernetzter serbischer Mafioso mit einer recht blutigen Vergangenheit im Bosnien-Krieg.

Diese Zeit nutzt man, um die Fähigkeiten von Claire als Fahrerin zu testen, die den von Rudek bereitgestellten Jeep Cherokee schnell und sicher swohl über die kurvigen Küstenstraßen als auch den dichten Stadtverkehr von Dubrovnik steuert. Dabei bemerkt sie, dass Monroe eine nicht richtig verheilte Stichwunde hat und versorgt diese so bald wie möglich.
Image

Unterdessen wendet sich Almog an Abdul Azim, einen Hacker der gelegentlich für ihn arbeitet, und lässt sich einige Hintergrundinformationen über General Lennart liefern. Der stellt sich als ziemlich langweilig heraus, was Laufbahn und Leben angeht. Nur in letzten anderthalb Jahren sind einige ungewöhnliche Aktivitäten zu verzeichnen: Plötzliche und kurze Reisen auf dem Balkan, die Abkoppelung seines Laptops von allem Internetzugriff und die kurzfristige Versetzung nach Sarajevo (von Neapel) fünf Monate vor Ende seiner Dienstzeit. Nach den NATO Unterlagen zu urteilen, geschah diese auf seinen eigenen Wunsch.

Nach der Übergabe des Bargeldes machen sich die Agenten auf die Fahrt nach Sarajevo, dass sie ohne Problem erreichen. Sie erkunden den Wohnort von General Lennart und sind schon drauf und dran, in einer Blitzaktion in sein Haus einzudringen. Aber dann setzen sich besonnere Stimmen und sie beschließen, ihn erst einmal zu observieren. Dabei halten sie sich aber von der Militärbasis Camp Butmir, auf der sich das NATO HQ befindet fern. Das liefert ihnen seinen generellen Tagesablauf:
06:00 Lennart steht auf, macht Frühgymnastik und frühstückt
06:45 Er wird von einem Fahrer abgeholt und zum Camp Butmir gefahren. Fahrzeit ca. 15min,
18:15 Lennart verlässt die Basis
18:30 Lennart isst in einem Restaurant in Ilidza zu Abend
19:00 Lennart geht die letzten paar hundert Meter vom Restaurant nach Hause zu Fuß.
23:00 Er geht zu Bett, das Licht im Haus wird gelöscht.

Eine erste Idee ist, Lennart beim Abendessen zu vergiften, so dass er unpässlich wird und sein Laptop nicht so im Auge behalten kann.
Maps & More - Making maps for a living
Mein Arbeits- und Hobbyblog

Der Ringkrieg - Eine Fan-Webseite zum Brettspiel
Rezension, Videos, Strategie-Tipps, Bildergalerie, FAQ und mehr

User avatar
Uthoroc
Site Admin
Posts: 196
Joined: Thu Jan 03, 2008 5:22 pm
Location: Siegen, Germany
Contact:

Re: (S)Entries - Der Einstieg

Post by Uthoroc » Wed Apr 03, 2019 2:11 pm

The Lift

Nach zwei Tagen Observation entscheiden sich die Agenten dazu, General Lennart den Laptop nicht unterwegs, sondern in seinem Zuhause abzunehmen. Nachdem die Haushälterin am Nachmittag nicht die Wohnung verlassen hat, brechen Monroe und Artjom brechen ein und legen sich auf die Lauer (Infiltration, Digital Intrusion). Almog beobachet das Haus, während Claire mit dem Fluchtwagen in der Nebenstraße bereit steht und Cain mit dem zweiten Wagen Lennarts üblichen Anfahrtsweg im Auge behält.

Claire fällt ein Lieferwagen auf, der mehrfach in der Nähe vorbeifährt, (Notice) und will schon etwas nervös die Aktion abbrechen. Aber die anderen bleiben cool und ziehen die Mission durch. Als Lennart sein Haus betritt und gerade die Alarmanlage abschaltet, überwältigen ihn Monroe und Artjom (Hand-to-Hand), nehmen ihm den Laptop ab und zwingen ihn, den Safe zu öffnen (Intimidation).

Draußen entsteht ein angespannter Moment, als der von Claire erspähte Lieferwagen an ihrem Fluchtauto vorbeifährt und in Lennarts Straße einbiegt... aber dann vorbei fährt und im Ort verschwindet. Wer auch immer das war.

Claire fährt den Wagen vor, Lennart wird gefesselt im Haus zurück gelassen und die Truppe macht sich aus Sarajevo davon nach Norden, in Richtung Gostilj.

The Drive

Nach einer Straßensperre der Miliz in der serbischen Zone, die Almog mit einer kleinen "Spende" entschärft (Cop Talk), biegen die Agenten von der Straße ab und verstecken sich in einer alten Scheune. Sie wollen den Treffpunkt nicht in der Nacht erreichen und Monroe und Cain wollen sich auch erst einmal den Laptop ansehen. Sie klonen die Festplatte, aber der Versuch an die verschlüsselten Daten heranzukommen scheitert vorerst, da sich die NATO-Kryptographie als zu stark erweist (fehlgeschlagene Digital Intrusion).

Am nächsten Morgen geht es weiter, aber man entscheidet sich mit dem Anruf für die Übergabe noch zu warten, um den Ort erst zu überprüfen.

The Meet

Tatsächlich stellt sich der alte Friedhof in der Nähe von Gostilj als sehr verdächtig heraus. Alle haben ein schlechtes Gefühl, können aber kein konkretes Anzeichen für einen Hinterhalt feststellen (Sense Trouble). Also ruft man die Nummer in Belgrad an und gibt das Go-Ahead für die Übergabe. Almog bezieht einen Sniper-Posten am Eingang des Friedhofs (Preparedness für die Sniper-Rifle), während sich Artjom an eine Umrundung des Geländes macht (Surveillance Test gegen Vladek erfolglos). Die anderen drei parken den Wagen in der Nähe einer der Krypten, um sich etwas Deckung zu geben, und warten ab.

Wenig später sehen sie einen Wagen die Straße in Richtung des Friedhofs kommen. Er hält am Eingang des Friedhofs und Anton Dedopovic und vier seiner Leute steigen aus. Ein paar belanglose Worte werden gewechselt, aber als Dedopovic das Geld vorzeigt, fällt Cain auf, dass unter der obersten Schicht nur Papierzettel sind. Als er das Dedopovic auf den Kopf zusagt, hebt dieser eine Hand als Zeichen und der versteckte Scharfschütze eröffnet das Feuer...

Durch das Handzeichen vorgewarnt, wirft sich Cain zu Boden under der Schütze verfehlt ihn um Haaresbreite (Athletics für Evasive Maneuvers). Das folgende Feuergefecht ist kurz und blutig. Während Cain, Artjom und Monroe die Goons um Dedopovic ausschalten (ganz viel Shooting), schafft es Almog die Position des Scharfschützen auszumachen (Notice Spend) und diesen zu verwunden, aber nicht bevor Cain vom zweiten Schuss getroffen wird. Dedopovic schafft es, sich den Koffer mit dem Laptop zu schnappen (Athletics Test) aber bevor er in den Wagen hechten kann um zu flüchten, kommt Claire angebraust und rammt den Wagen in den Graben. Sie wird dabei angeschossen, aber dann erwischt Cain Dedopovic mit einem Knieschuss (Called Shot) und schaltet ihn aus. Der verwundete Scharfschütze im Wald hat offensichtlich keine Lust einen verlorenen Kampf fortzusetzen und setzt sich ab. Ein letzter Schuss von Almog auf seine Position verfehlt das Ziel.

Während Cain erbost anfängt, Dedopovic mit Fragen (und Schlägen) zu bombardieren, hört Claire Geräusche aus dem Kofferraum des im Graben gelandeten Wagens. Darin sieht sie zu ihrer Verwunderung einen großen Haufen Wildrosen, unter dem ein schwer gefesselter Mann zum Vorschein kommt. Dedopovic warnt eindringlich davor, dieses "Monster" freizulassen, gibt aber zu den "Zahlmeister" entführt zu haben, um von den Hintermännern der Operation eine "Heilung" für seine Nierenkrankheit zu erpressen.

Der Zustand des Gefangenen macht die Agenten misstrauisch: Seine Kehle ist durchschnitten und er hat offensichtlich sehr viel Blut verloren, aber wehrt sich trotzdem immer noch heftig gegen die Fesseln und wirkt relativ fit. Sie beschließen daher, ihn nicht zu befreien, sondern nehmen sowohl ihn als auch Dedopovic mit und verstecken sich in einem verlassenen Bauernhaus um die Verwundeten zu versorgen (Medic) und ihr weiteres vorgehen zu planen.

The Death

Untersuchungen (Diagnosis), weitere Befragungen (Interrogation) und Background-Checks durch Almogs Kontakt (Network) ergeben, dass der Gefesselte Danilo Bregovic ist, eine Mafiaboss aus Belgrad, und dass Anton Dedopovic glaubt, es mit einer Verschwörung von Vampiren zu tun zu haben, von denen er selbst zum Vampir gemacht werden will, um seinem drohenden Tod zu entgehen. Das für die Agenten vorgesehen Geld hat er verwendet, um selbst Leute anzuheuern und Bregovic zu entführen. Das Laptop bzw. die Informationen darauf wollte er im Austausch für seine Unsterblichkeit anbieten.

Mit mehr Zeit schaffen es Cain und Monroe nun auch, die Verschlüsselung des Laptops zu knacken und die Daten zu sichten. Neben eine Menge Hinweise auf Diebstahl und Schmuggel medizinischer Vorräte aus dem Irak und der Türkei über Odessa nach Europa, findet sich ein Dossier und Foto eines gewissen Dr. Dorjiev, möglicherweise ein ex-sowjetischer Biowaffenexperte der im Irak und Syrien tätig war und/oder ist. Wenn er noch lebt, worauf Überwachungsfotos aus Odessa hinweisen, muss er an die hundert Jahre alt sein.

Dedopovic, der mit mehreren Handschellen, Kabelbinder und Klebeband gefesselt ist, aber ruhig und gefasst wirkt und trotz der Halsverletzung einigermaßen sprechen kann, bestätigt, dass er der Zahlmeister für die Operation um das Laptop ist, und bietet an, die Mission wie geplant abzuschließen und zu bezahlen, wenn die Agenten ihn freilassen. Diese sind aber inzwischen davon überzeugt, dass sie auf jeden Fall beseitigt werden sollen. Auch eine anderslautende Versicherung von Dedopovic kann sie nicht überzeugen (Bullshit Detector).

Während sie noch darüber beraten, was sie mit dem Zahlmeister machen sollen, macht Cain kurzen Prozess und bläst dem serbischen Mafioso das Gehirn aus dem Schädel. Er und die herbeieilenden anderen werden Zeuge, wie der Körper noch viel zu lange zuckt und sich eine Art Nekrose durch die Adern frisst, dann aber wieder verschwindet. Das ganze wirkt höchst unnatürlich und verstörend (Stability).

Image
Maps & More - Making maps for a living
Mein Arbeits- und Hobbyblog

Der Ringkrieg - Eine Fan-Webseite zum Brettspiel
Rezension, Videos, Strategie-Tipps, Bildergalerie, FAQ und mehr

Post Reply