The Boxmen - Operation 4

Diskussionen zur NBA Kampagne
Post Reply
User avatar
Uthoroc
Site Admin
Posts: 202
Joined: Thu Jan 03, 2008 5:22 pm
Location: Siegen, Germany
Contact:

The Boxmen - Operation 4

Post by Uthoroc » Mon Oct 28, 2019 10:27 pm

Mit dem Kontobuch von Kim Philby im Gepäck machen sich die Agenten auf den Weg nach Zürich, um herauszufinden, was sich in dem mysteriösen Schließfach befindet, das Philby vor über 50 Jahren in der Beiruter Filiale der Bank eröffnete.

Aber zuerst müssen sie sich um eine Bedrohung seitens Dr. Dorjievs kümmern. Der schickt Claire nämlich ein Bild ihrer Nicht Amelie, mit der
kaum verhohlenen Drohung, dass ihr etwas zustoßen wird, wenn sie nicht das Kontobuch ausliefert. Außerdem wird Monroe über einen alten Kanal des MI6 kontaktiert. Der Kontakt stellt sich als Albert Carpenter heraus, Stationschef in Wien und altgedienter Spion auf dem Abstellgleis, der ebenfalls Interesse an den Informationen anmeldet, die sich im Schließfach finden werden.

Die Agenten schaffen es, die beiden "Probleme" nützlich zu verbinden. Dorjiev vertrösten sie darauf, das sie ihm den Inhalt des Schließfachs liefern werden und versprechen Carpenter die Informationen dafür, dass er Amelie mitsamt ihrer Familie in Sicherheit bringen lässt.

Dann ist es an der Zeit, die Koernersbank aufzusuchen, einen Job, den Caine übernimmt, da er tatsächlich einen der Anteilseigner der Bank kennt: Clarique Montavon, deren Bruder Andreas Montavon Chef des Familienclans ist. Sie verschafft ihm einen persönlichen Termin mit ihrem Neffen (Andreas Sohn) Jean Montavon, der die Kundenbetreuung der Bank leitet. Artjom beobachtet während des Besuchs die Bank, und ihm fällt eine schöne Frau auf, die geschickt versucht sicher der Beobachtung zu entziehen, nachdem sie die Bank verlassen hat. Artjom bleibt aber an ihr dran, bis er sie in einen roten Alfa Romeo steigen sieht.

Das Gespräch mit Jean Montavon nimmt eine überraschende Wendung, als dieser nervös erklärt, dass die Schließfächer wegen der anstehenden Übernahme durch die Black Sea Bank gesperrt sind und nichts entnommen werden kann. Nach etwas Überzeugungsarbeit erklärt er sich nur bereit, Caine den Einblick ins Fach zu gewähren. Dort findet Caine eine alte Aktentasche, in der sich zwei Bücher ("Kim" von Rudyard Kipling, und eine Ausgabe von Gertrude Bells "Arabian Diaries"), einige Briefe und ein Ledermäppchen befinden. Das Ledermäppchen wiederum enthält drei Reagenzgläser mit einer weißlichen, viskosen Flüssigkeit, aber ohne jegliche Beschriftung. Das einzige Zeichen im Ledermäppchen eine Signatur eines Beiruter Handwerkers.

Als er geht, gibt Caine noch vor, die schöne Besucherin hätte mit ihrem Wagen seinen beschädigt. Jean Montavon benennt die Dame als eine Rechtsanwältin namens Menena Chakroun, gibt aber keine Kontaktinformationen heraus. Caine bittet daraufhin darum, ihr eine Nachricht und seine Telefonnummer zukommen zu lassen, was Jean Montavon zu tun verspricht.

Weitere Recherchen ergeben, dass es sich bei der Dame um eine Diebin und Einbrecherin handelt, die mehrmals von Interpol untersucht wurde, der aber nie etwas nachgewiesen werden konnte. In gewissen Kreisen ist sie als "Königin der Diebe" bekannt. Tatsächlich ruft sie bald danach an und verabredet sich nach einigen halb- bis eindeutigen Anspielungen über ihre Absichten zu einem Treffen in einem Café in der Altstadt.

Dort finden sich die Agenten am nächsten Tag ein, mit Caine als demjenigen, der sich mit Chakroun trifft. Beim Betreten des Cafés stößt er kurz mit einem amerikanischen Touristen zusammen und kurz darauf bemerkt er, dass ihm das Kontobuch entwendet worden ist. Almog, Monroe und Artjom machen sich sofort an die Verfolgung. Obwohl der DIeb mehrfach seine Verkleidung wechselt jagen sie ihn bis zu dem roten Alfa von Chakroun. Aber als er versucht, mit dem Wagen zu flüchten, explodiert eine Brandbombe im Wagen. Sie können gerade noch das Kontobuch retten, bevor sie zu allem Überfluss noch ein Scharfschütze von einem nahegelegenen Dach unter Feuer nimmt, und Almog schwer verwundet. Der Schütze hat die übliche Vermummung eines Zalozhniy.

Unter den Schaulustigen, die sich versammeln, erspäht Cain auch Menena Chakroun in Begleitung eines hünenhaften Mannes. Er warnt sie vor dem Anschlag, der wahrscheinlich ihr galt. Bald darauf ruft sie ihn erneut an und verabredet ein alternatives Treffen - mit dem Angebot sich zusammen zu tun, um an das Schließfach zu kommen. Nach ihren Informationen steht eine wertvolle Lieferung von der Black Sea Bank an, mit der die Übernahme der Koernersbank besiegelt wird. Diese Lieferung ist ihr Ziel, aber mit dem Tod ihres "Mitarbeiters" hat sie die Möglichkeit verloren, in den Tresorraum der Bank zu kommen, um die Sicherheitsmaßnahmen und Schlösser auszukundschaften. Dafür bräuchte sie die Hilfe von jemandem mit einem Kontobuch.
Maps & More - Making maps for a living
Mein Arbeits- und Hobbyblog

Der Ringkrieg - Eine Fan-Webseite zum Brettspiel
Rezension, Videos, Strategie-Tipps, Bildergalerie, FAQ und mehr

Post Reply